Dorum 2019 – Keine Tagung wie die anderen!

Am Samstag, den 09.03.2019 findet zum 50. Mal  die sonderpädagogische Tagung, (seit 10 Jahren als inklusionspädagogische Tagung) statt.
Anstelle des Dorum-Programms bekommt ihr diesmal eine Einladung zum Jubiläum.
Es soll eine Jubiläumsfeier und ein Wiedersehen mit allen werden, die sich mit Dorum verbunden fühlen.
Neben all den guten Erinnerungen, Erlebnissen, Diskussionen, Kontakten u.v.m. gibt es auch einen sehr wehmütigen Aspekt. Aufgrund schwankender Teilnehmerzahlen und demzufolge schwierig zu kalkulierenden Kosten könnte es das (vorerst?) letzte Dorum sein.
Alle Infos findet ihr hier im Flyer:

Dorum 2019! Keine Tagung wie die anderen!

24. Regionaler Grundschultag

Das Thema des 24. Grundschultages am 02.02.2019 in Cloppenburg lautet „Beziehungen positiv gestalten – Umgang mit Kindern mit sozial-emotionalen Auffälligkeiten“.

Eingeladen sind Lehrkräfte und Pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, insbesondere der Grundschulen und Förderschulen sowie weiterführender Schulen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von vorschulischen Einrichtungen
sowie Studienseminare.

Alle wichtigen Infos im Flyer:

24. Regionaler Grundschultag

Sonderpädagogik in Niedersachsen

Die neue Ausgabe der Zeitschrift des niedersächsischen Landesverbands ist erschienen.

Aus dem Inhalt:

  • Johanna Magdeburg und Patrick Wiebe:
    Der Markt der Möglichkeiten als Baustein eines schulinternen
    Qualifizierungskonzeptes an niedersächsischen Schulen am Beispiel der Vechtetal Schule Nordhorn.
  • Dagmar Brunsch:
    Aspekte sonderpädagogischer Unterstützung der inklusiven Schule im Sekundarbereich. Überlegungen zu einem veränderten Konzept an einer Realschule.
  • Dagmar Brunsch & Peter Wachtel:
    Zieldifferente Leistungsbewertung und Zensurengebung in der inklusiven allgemeinen Schule.
  • Berichte aus dem Verband
Ausgabe 4/ 2018

Veranstaltung des RV Osnabrück: „Das SPZ Osnabrück stellt sich vor“

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung lud der Regionalvorstand Osnabrück zu einem Fortbildungsnachmittag am 27.11.2018 ein – und mehr als 70 Interessierte folgten dieser Einladung und kamen in der „Schule in der Dodesheide“ zusammen. In einem eineinhalbstündigen Vortrag stellten die Psychologinnen Frau Dr. Ungermann und Frau Schiffmann sehr anschaulich das „Sozialpädiatrische Zentrum (SPZ) Osnabrück“ vor.

Zunächst schilderten die beiden Referentinnen die Grundlage der Arbeit der SPZs. Gemäß §119 SGB V und dem sogenannten „Altöttinger Papier“ zu den Grundlagen und Zielen haben die SPZs den Auftrag, diejenigen Kinder zu behandeln, die wegen der Art, Dauer und Schwere einer Erkrankung, Entwicklungsauffälligkeit oder Behinderung nicht von den Ärzten oder Frühförderstellen vor Ort behandelt werden können. Aufgrund der regionalen Gegebenheiten weisen die rund 160 Sozialpädiatrischen Zentren in Deutschland daher unterschiedliche Schwerpunkte, Angebote und Infrastrukturen auf.
Veranstaltung des RV Osnabrück: „Das SPZ Osnabrück stellt sich vor“ weiterlesen

Landesverbandstag 2018 in Hannover

Kultusminister Grant Hendrik Tonne

„Wem war ich selbst verhindernder oder ermöglichender ‘Gatekeeper‘ oder wer ist mir zu einem geworden?“ Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Landesverbandtages des Verbands Sonderpädagogik kamen kaum um diese oder eine ähnliche Selbstbefragung herum. Sehr persönlich und fachlich äußerst interessant waren Einblicke, die Frau Professorin Dr. Bettina Lindmeier im Hauptvortrag an diesem sonnigen Morgen in Hannover vor den zahlreich erschienenen Mitgliedern und Gästen gewährte. Dabei setzte sich die Referentin insbesondere mit dem Thema des Verbandstags auseinander.

Prof. Dr. phil. Bettina Lindmeier

Landesverbandstag 2018 in Hannover weiterlesen

Standards der inklusiven Beschulung

Seit dem Schuljahr 2013/14 sind in Niedersachsen alle Schulen inklusiv (NSchG §4). Inklusion als Teil schulischer Kultur bindet alle in den Inklusionsprozess mit ein und schafft Strukturen von Transparenz und Zusammengehörigkeit.
Der vds hat Standards der inklusiven Beschulung von Schülerinnen und Schülern mit einem Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung im Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung formuliert. Diese berücksichtigen die derzeit bestehenden schulischen Bedingungen in Niedersachsen und gelten unabhängig vom Lernort in der allgemeinen Schule.

Download:
vds Standards der inklusiven Beschulung GE

Newsletter vom Landesverband

Im 1. Quartal des Jahres haben wir eine Umfrage zur Nutzung und Optimierung unserer Homepage durchgeführt. Die Ergebnisse wurden in der SiN 3/18 und auf unserer Homepage ( Ergebnisse der Umfrage zur Nutzung der Homepage) veröffentlicht.

Ein großer Wunsch der Teilnehmer war die Bereitstellung eines Newsletters, dem wir gerne nachkommen. Der vds – Newsletter wird in unregelmäßigen Abständen über aktuelle regionale und überregionale Entwicklungen in Sonderpädagogik und Rehabilitation und über die Tätigkeiten des Landesvorstandes informieren.

Sind Sie an diesem Newsletter interessiert, melden Sie sich doch bitte hier an. Aus sicherheitsrelevanten Gründen benutzen wir das sogenannte Double-Opt-In Verfahren, das vor unerlaubtem Spam schützt und den Vorgaben der neuen Datenschutzgrundverordnung entspricht. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Mail, in der Sie aufgefordert werden, Ihre Anmeldung zum Newsletter noch einmal zu bestätigen.

Wir freuen uns über viele Newsletter-Abonnenten!

Sonderpädagogik in Niedersachsen

Die neue Ausgabe der Zeitschrift des niedersächsischen Landesverbands ist erschienen.

Aus dem Inhalt:

  • Reimer Gronemeyer:
    Die soziale Seite der Demenz
  • Hendrik Trescher:
    Demenz – kritische Analysen, pädagogische Reflexionen
  • Karl-Heinz Dammer und Sieglinde Jornitz:
    Nackte Tatsachen der empirischen Bildungsforschung
  • Hille Wittenberg:
    Treffen der Landesreferentinnen und Landesreferenten für Aus-, Fort- und Weiterbildung in Hannover im Mai 2018
  • Ankündigung: 2. Fachkongress Inklusion – Schule im Team gestalten
Ausgabe 3/ 2018

Sonderpädagogik in Niedersachsen

Die neue Ausgabe der Zeitschrift des niedersächsischen Landesverbands ist erschienen.

Aus dem Inhalt:

  • Christian Kerk, Rüdiger Kreth, Meik Neumann:
    Das Wolfsburger Förderdreieck – Eine Handreichung zu kooperativen Beratungs- und Unterstützungsstrukturen in der inklusiven Beschulung
    von Schülerinnen & Schülern mit emotionalen und sozialen Auffälligkeiten
  • Thomas Barow: Rezension zu:
    Erhard Fischer, Reinhard Markowetz (Hrsg.):
    Inklusion im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung
  • Judith Koers und Sarah Gasch:
    Rückblick Veranstaltung „Multiprofessionelle Zusammenarbeit in der
    inklusiven Schule“
  • Landesverbandstag 2018
Ausgabe 2/ 2018